Meine Blogbilder sind grundsätzlich mit Kopf. Warum? Weil ich finde, dass der Kopf das Beste an mir ist und weil mir wirklich kein Grund einfällt, warum ich nicht möchte, dass jemand mein Gesicht im Internet sieht. Alle Menschen, die ich kenne, wissen, dass ich nähe, warum soll ich also ein Geheimnis draus machen. Auf der Strasse ziehe ich mir ja auch keine Papiertüte über den Kopf, auch wenn es Tage gibt, an denen das ganz praktisch wäre 😉 .

Mein heutiges Outfit:

Bluse nach New Look 6808, Rock eine Beignet-Adaptation, Schuhe von Tamaris, Beine strumpflos und ohne Selbstbräuner 🙁

Nach dem Hosenzirkus am letzten Wochenende brauchte ich zur Motivationssteigerung ein kleines Spassprojekt, also habe ich am Samstag „schnell mal“ einen Schnitt ausprobiert, den ich schon lange liegen habe. Ich will schon ewig ein Top aus gewebtem Stoff  haben, dass zur Abwechslung mal NICHT vorne geknöpft ist.

Momentan nähen ja praktisch alle diese Mathilde-Bluse von Tilly, aber die gefällt mir ehrlich gesagt gar nicht. Für mich sieht die einfach aus, wie wenn jemand seine Bluse aus Versehen verkehrt herum angezogen hätte – und die Aufteilung ist auch unausgewogen … die Passe zu weit oben, die Biesen zu weit aussen und davon abgesehen frage ich mich auch, wie jemand, der selbst keine gerade Naht zustande bringt auf die Idee kommt, Schnittmuster zu verkaufen … huh, ich bin schon wieder am abschweifen.

Hier gehts ja um eine ganz andere Bluse, nämlich New Look 6808

Ich hab die Version unten links genäht, mit Kragen und Schleife. Der Schnitt ist einfach zu nähen, hat aber nette Details, z.b. einen verdeckten Reissverschluss, das hatte ich vorher noch nie gemacht, ist aber ganz einfach, im Prinzip wie ein Mini-Hosenschlitz. Und jetzt, wo ich weiss wie es geht, werde ich diese Methode des Reissverschlusseinsetzens sicher noch öfter anwenden, weil das sieht richtig gut aus, wie ich finde:

Wenn es nach der Originalvorlage geht, wird die Schleife nur einmal gebunden und hängt weiter herunter, das wurde aber sowohl von meinem Prinzen als auch von einigen meiner Nähfreundinnen als zu mächtig kritisiert, also habe ich eine Doppelschleife gebunden.

Und da ich mir ja vorgenommen habe, etwas pingeliger zu werde, wass die Passform meiner Sachen angeht, hier noch ein kritischer Blick auf den Rücken des Beignets:

Man sieht es mit dem dunkelblauen Stoff nicht ganz so gut, aber der Rock hat dasselbe Problem, wie der braune Beignet und die Gretahose: die Rückenteile sind an der Hüfte zu schmal, der Rock rutscht hoch und bildet eine Querfalte.In meinem letzten Post hatte ich ja schon beschrieben, dass ich das beim nächsten Rock anpassen will und dieses Bild bestätigt mich in meinem Vorhaben.

Ach ja, und dann dachte ich mir noch die ganze Zeit über, dass ich das mit der rosa Schleife doch schon mal irgendwo gesehen habe – und dann fiel es mir wieder ein:

aristoWie aus dem Gesicht geschnitten, oder?

Einen schönen Tag wünscht euch

Couturette

20 Thoughts on “Von mir für mich mit Kopf und Schleife

  1. Ich wäre auch empört, enttäuscht, verletzt, traurig, verständnislos, wenn ich nun auf einmal nicht mehr in dein Gesicht würde schauen dürfen! Hätte ich dich freigiebig mit Gnocchi vollgestopft, wenn du als Frau ohne Kopf vor meiner Tür gestanden hättest? Nicht ganz so leicht, möchte ich meinen 😉

    Mathilde – ganz deiner Meinung. Gehe jetzt auch gleich mal zwei Schnitte basteln und verkaufe die – Preisgestaltung spreche ich dann mit dir ab.

    Schleife: so ist viel schöner und ja, ich dachte auch gleich, das Kätzchen kenne ich doch 😛

  2. andrea burow on 8. Mai 2013 at 10:03 said:

    fesch siehste aus! und ja, warum den kopf verstecken? ich versteh das ehrlich auch nicht. noch besser ist es, wenn man auch noch blöde kommentare bekommt, von wegen schau mal nicht so ernst und dann schaut man bei der leserin vorbei und die hat keinen kopf. ja toll, selber kopflos aber andere kritisieren. ich bin nur kopflos wenn ich mir gar nicht gefalle. ansonsten wüste ich nicht warum ich mich verstecken sollte? nur das lachen auf fotos bekomme ich nicht so schön hin wie du ;0)
    liebe grüße
    andrea

    • andrea burow on 8. Mai 2013 at 10:06 said:

      ach ja, ganz vergessen. ja, es ist halt mode sobald man eine nähmaschine hat schnitte zu entwerfen oder nähkurse anzubieten. den meisten fehlt das nötige know-how. wie oft ich das schon gehört habe (von wegen erfolgloser nähkurs).
      aber vögelchen zwitschern ja, dass eine ganz talentierte nähfreundin mit viel know.how und akkuratesse demnächst nähkurse gibt. und das freut mich. endlich mal eine mit ahnung.

  3. Dieser Mathilda-Bluse kann ich auch nichts abgewinnen – irgendwie ein Sack!
    Da finde ich doch Deine Bluse um Längen besser, zumal sie so wunderbar zu Dir und Deinem hübschen Gesicht passt. Es wäre so schade, wenn Du dieses vor uns verstecken würdest!

    Hab einen tollen Tag,
    Simone

    P.S.: Jetzt weiß ich’s, die Andrea hat mich beim Kommentieren ausgebremst… 😉

  4. Liebe Ingrid. Du siehst bezaubernd aus. Und dein Lächeln wäre ohne Kopf so wirkungslos. So kann ich frisch angelächelt freudig dem Tagwerk widmen. Und ohne Lächeln mich über die schönen Augen!, freuen, den Lippenstift bewundern, AndreaBurow :-). Und schauen welche Haut-Kleidungs farbkonstellation gewählt wurde. In der Anfangszeit des bloggens dachte ich, das muss so. Aber als ich international und auch ausserhalb der nähblogger gesehen habe, das mit schöner ist, gibts bei mir Kopf. Ich blogge ja schließlich. Wenn mich keiner sehen soll….. es wäre schön, wenn sich das irgendwann rumspräche….. . Noch mal zum Blüschen: ich bin lemming. Sofort infiziert. So schön das ich das mMuster und blüschen auch brauch. Die Varianten mit dem Kragen gefallen mir am besten .
    Liebe Grüße, Sabine

  5. Dein Beitrag gefällt mir in allen Punkten. Ich brauche dafür noch etwas Zeit.
    LG vom Garnkistlein

  6. Ohh, Ingrid! Du bist ein Sonnenschein 🙂 Ganz toll siehst du aus! Die Bluse ist ein Traum und dein gesamtes Outfit ist stimmig und bezaubernd (also wie immer 😉 )

    Grüßle 🙂

  7. Tailor Maid on 8. Mai 2013 at 11:28 said:

    HINREISSEND, wie immer. Die Bluse ist eine Wucht und steht Dir hervorragend. Toller Schnitt. Diese Mathilde-Bluse ist mir davor nie aufgefallen, lese aber derzeit auch ganz wenig, zu viel zu tun. Aber ich mag sie nicht, ist irgendwie so ein Sack, sorry…

  8. ich bin total begeistert; von der bluse und den bildern:-))) herzlihe grüße barbara

  9. sanna on 8. Mai 2013 at 12:12 said:

    sehr schön, die Bluse. Du bist ja mächtig erschlankt!!!
    Liebe Grüße

  10. Andrea on 8. Mai 2013 at 12:37 said:

    Dein Outfit gefällt mir sehr gut. Den Blusenschnitt muss ich mir mal pinnen, sonst vergesse ich ihn wieder, der bietet sehr schöne Varianten. Ich mag auch die schlichte oben mitte Variante. Mit Mathilda geht es mir wie dir. Ich finde der Schnitt macht einen mächtigen Oberkörper.
    Liebe Grüße Andrea

  11. Martina on 8. Mai 2013 at 13:10 said:

    Alles prima… aber bitte ab sofort kurze Hosen und Beine bräunen….

  12. Schöne Bluse und an dir gefällt mir auch die quitschpinke Schleife. Schön, dass du den Schnitt vorgestellt hast, der verdeckte Reißverschluß hat es mir angetan und die anderen Varianten (für mich bitte ohne Schleife) könnten mir auch gefallen.
    LG Susanne

  13. Das Küken on 8. Mai 2013 at 17:24 said:

    Ingrid, du siehst spitze aus! Ganz toll! Ich nehme mir auch gerade Blusen vor. Deine gefällt mir wirklich sehr!

    Liebe Grüße
    Maria

  14. Ich oute mich jetzt mal als Kopflos und als Mathilde-Liebhaber. 😉 Obwohl ich diese Sendung gar nicht kenne…

    Ich könnte schon so ein paar Gründe nennen, warum ich Fotos ohne Gesicht wähle… Aber ich bin froh, das so Fragen immer privat entschieden werden dürfen und muss auch zugeben, dass ich Mitköpfe schöner finde. 🙂

    Aber ich schweife ab, denn eigentlich wollte ich nur schreiben, wie schön ich deine Bluse finde! 🙂 Und die Schleife ist mein ganz persönliches I-Tüpfelchen der Woche.

    LG Ernchen

  15. Ach, das mit den Köpfen…warum kann das nicht jede selbst entscheiden? Ich mag mich oft nicht auf fotos, deshalb schneide ich den Kopf ab, wenn er mir nicht gefällt, warum soll ich mich unter druck setzen, fotos im Blog zu haben, die ich nicht mag? Ich kann auch nachvollziehen, wenn jemand nicht erkannt werden möchte, so ist es bei mir aber nicht.
    Egal…;-)
    Ja, die Geschäftstüchtigkeit so manchen Bloggers lässt einen nur die Augenbrauen hochziehen, ähem …*g*
    Deine Bluse ist übrigens sehr hübsch!!
    LG, Katharina

  16. Pingback: New Look Patterns | Couturette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation